Stricken lernen

Für das Stricken lernen ist es wichtig, die Fachausdrücke zu kennen. Ein Strickteil besteht aus einem einzigen Faden, der mit einer Schlaufe – der ersten Masche – begonnen wird. Es folgt der Maschenanschlag, das sind die Maschen (Schlingen), die auf die Maschennadel der Reihe nach „angeschlagen“ werden. Die Anzahl der angeschlagenen Maschen (Schlingen) ist für die Breite des Strickstücks verantwortlich. Diese Anschlagmaschen bilden die Anschlagkante. Als Arbeitsfaden bezeichnen wir den Faden, mit dem gestrickt wird und der zum Wollknäuel läuft.

Die benötigten Materialien für das Stricken lernen sind ein Wollknäuel mit den passenden Stricknadeln. Im Handel erhältliche Qualitätsgarne haben eine Banderole, die alle wichtigen Informationen enthält. Das sind Hersteller, Materialzusammensetzung des Garns, das Knäuelgewicht , Lauflänge und Pflegesymbole.. Außerdem gibt es eine Empfehlung des Herstellers über die zu verwendende Stricknadelstärke (meist eine von – bis Angabe) und Maschenprobe. Zum Stricken lernen empfiehlt es sich, die stärkere der empfohlenen Stricknadeln zu verwenden, da der Anfänger in der Regel ziemlich fest strickt. Das Strickergebnis sollte locker ausfallen.

Die Farbnummer bezeichnet den Farbton der Wolle, die Partiennummer gibt das Farbbad an, aus dem das Wollknäuel stammt. Es ist ganz wichtig beim Wolle kaufen darauf zu achten, dass alle Knäuel dieselbe Partiennummer haben, um kleine Farbunterschiede zu vermeiden. Garne mit gleicher Farbnummer, aber unterschiedlicher Partienummer scheinen die gleiche Farbe zu haben, spätestens nach Fertigstellung und mit dem Zusammennähen des Gestrickten ist der Farbunterschied deutlich erkennbar, was zu diesem Zeitpunkt sehr ärgerlich ist.

Für die zweite Maschenreihe muss das Strickzeug gewendet werden. Man hält den Arbeitsfaden auf dem linken Zeigefinger und nimmt die Stricknadel, auf der sich die Maschen befinden, von der rechten in die linke Hand. Dabei werden Vorder- und Rückseite vertauscht. Nun wird die leere Nadel zur Arbeitsnadel und die Maschen werden der Reihe nach mit rechten Maschen oder mit linken Maschen abgestrickt. Es wird Reihe um Reihe gestrickt bis zur gewünschten Höhe, wo die Maschen dann abgekettet werden.  Gerade beim Stricken lernen empfiehlt es sich, vor einer Stickpause jede Maschenreihe zu Ende zu stricken.



Zum Stricken lernen empfiehlt sich ein einfaches Lehrstück, das kann zum Beispiel ein rechts (kraus) gestrickter Schal sein. Hierbei werden neben dem Maschenanschlag und den Randmaschen lediglich rechte (glatte) Maschen gestrickt.

Weitere Fachausdrücke für das Stricken lernen sind der Anschlagfaden (wird nach Fertigstellung des Strickstücks vernäht oder für eine Nahtverwendet), Maschenschenkel, Maschenkopf, Abkettrand, Maschensäule und Querfaden.

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.

Stricken mit Anleitung

Stricken für Anfänger und Fortgeschrittene - es gibt immer etwas zu lernen! Stricken und Häkeln sind so einfach wenn man die Techniken beherrscht und ein wirklich netter Zeitvertreib. Immer dann, wenn das Leben Pause macht...

Beiträge in Bildern

Strickanleitungen

Unternehmen