Maschen anschlagen

Jedes Strickteil besteht aus einem einzigen Faden. Man beginnt mit dem Maschen anschlagen. Hierbei werden entsprechend der gewünschten Breite des Strickteils eine Anzahl Maschen (Schlingen) auf die Stricknadel gelegt. Diese Maschenreihe bildet das Fundament für alle darüber liegenden Maschen. Für das Maschen anschlagen gibt es verschiedene Techniken:



Maschen anschlagen mit dem Kreuzanschlag

Maschen anschlagen mit dem runden Anschlag

Maschen anschlagen mit dem provisorischen Anschlag

  • Offener Anschlag
  • Wickelanschlag

Hilfsanschläge für das Maschen anschlagen

  • Aufschlingen
  • Aufstricken
  • Kordelanschlag
  • Umhäkeln
  • Aufhäkeln

Auch versierte Strickerinnen schlagen oft ihr Leben lang auf die gleiche Art die Maschen an. Tatsächlich ist es aber so, dass jedes Strickmuster und jedes Strickstück seinen optimalen Anschlag hat. Es lohnt also, mit den verschiedenen Techniken des Maschenanschlags sich anzufreunden.

Tipps & Tricks

Werden 50 Maschen und mehr angeschlagen, verzählt man sich leicht. Im Handel erhältliche Maschenmarkierer, die leicht aufgesteckt undwieder entfernt werden können, sind an dieser Stelle ein gutes Hilfsmittel.

Für das Maschen anschlagen benötigt man das Fadenende ebenso wie den Arbeitsfaden. Die erste Masche wird je nach anzuschlagender Maschenanzahl ein gutes Stück vom Fadenende platziert. Es ist immer besser, das Fadenende einen Tick länger zu wählen. Bei Strickteilen, die später zusammengenäht werden sollen kann man das lose Fadenende dann gleich zum Schließen der Naht verwenden.

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.

Stricken mit Anleitung

Stricken für Anfänger und Fortgeschrittene - es gibt immer etwas zu lernen! Stricken und Häkeln sind so einfach wenn man die Techniken beherrscht und ein wirklich netter Zeitvertreib. Immer dann, wenn das Leben Pause macht...

Beiträge in Bildern

Strickanleitungen

Unternehmen