CIMG4266
Lochmuster stricken – Spitzenmuster

Lochmuster stricken – Spitzenmuster

Lara Rosen . Veröffentlicht in Strickmuster 107005 7 Kommentare

Lochmuster, die Spitzen-Akzente setzen. Spezielle Garne für den Glamour-Faktor. In Kombination ergibt das den Look 2014 für Festliches und Partys im kleinen und großen Stil. Sind für gestrickte Winterpullis oder Schals kuschelige Angorawolle, Mohair und Glitzerfäden gefragt, werden es im kommenden Sommer Baumwolle und Seide sein, die das wiederentdeckte Lochmuster zur Geltung bringen.



Lochmuster, Spitzenmuster Anleitung

Glam-Faktor: die glänzende Optik des Garns lässt das Lochmuster edel wirken.

Dieses Spitzenmuster ist durch seine Längsstruktur besonders gut für Schals geeignet, es sieht von vorne und von hinten gleich gut aus.
Das verwendete, besonders weiche und hautfreundliche Garn heisst “Lace Lux” von Lana Grossa und besteht aus 67 % Viskose und 33 % Schurwolle.

Die Maschenanzahl bei diesem Lochmuster muss durch 7 teilbar sein + 1 Masche extra (ohne zusätzliche Randmaschen). Das Lochmuster sieht komplizierter aus als es ist, es besteht nur aus zwei Reihen:

1. Reihe: 1 Masche rechts, * 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Umschlag, 2 Maschen links zusammenstricken, 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts; ab * bis zum Ende der Maschenreihe wiederholen.

2. Reihe: 1 Masche links, * 2 Maschen rechts, 1 Umschlag, 2 Maschen links zusammenstricken, 2 Maschen rechts, 1 Masche links, ab * bis zum Ende der Maschenreihe wiederholen.

Umschlag stricken: Der Arbeitsfaden wird einmal im Uhrzeigersinn um die rechte Nadel geschlungen und die nächste Masche wie angegeben gestrickt. Dadurch entsteht ein Loch im Gestrick und es wird eine Masche zugenommen.

2 Maschen links zusammenstricken: Die Arbeitsnadel wird durch zwei Maschen gestochen und der Arbeitsfaden durch beide Maschen gezogen.

Cashmere Sale bei LODENFREY

Schal im Lochmuster

Für einen Schal in diesem Lochmuster schlägt man 50 Maschen an.
Man strickt mit der Nadelstärke 4 – 5. Eine gute Länge für diesen Schal sind 185 cm.
Die glänzende Optik des Viskose-Schurwolle-Gemisch schafft ein edles, abendliches Accessoire.


Kommentare (7)

  • Ute

    |

    Es ist eine wunderbare Sache,nur schade,weil keine Menge fuer die Wolle mit abgegeben wurde. . . .Waere super,wenn dieser Schal auch in Anleitung auf You Tube gezeigt wuerde.Danke Ute

    Antworten

    • Lara Rosen

      |

      Mit dem von uns verwendeten Garn benötigt man für den grauen Schal im Spitzenmuster ca. 100 g der angegebenen Wollqualität. Wir bemühen uns auch relativ zeitnah ein YouTube Video einzustellen…

      Antworten

  • Ute

    |

    Vielen Dank Lara Rosen. Habe den Schal fast fertig und bestelle mir heute noch mehr Garn von Knit Picks, 2 faedige feine Baby Alpaca 50 % und 50 % Mulberry Silk. Freue mich schon auf die kräftige Farbe “Amethyst”. Da ich Anfaenger im Lacestricken bin, freue ich mich besonders,so ein modenes einfaches Lochmuster hier gefunden zu haben. . . . . .

    Antworten

  • kati

    |

    Hallo,

    danke für das tolle Muster.Gerne würde ich einen Ärmelschal in dem Muster stricken, aber ich weiß nicht, wie ich Maschen an den Ärmeln zunehme, um im Muster weiterzustricken. Habt ihr einen Tipp? Wenn ich am Anfang und Ende zunehme, zertöre ich den Musterverlauf :-(

    Antworten

    • Lara Rosen

      |

      Hallo Kati,
      ich würde in diesem Fall einfach 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel zunehmen und fortlaufend stricken. Das macht auch einen schönen Abschluss.
      Grüße, Rosemarie

      Antworten

  • Kiki

    |

    Lochmuster stricken – Spitzenmuster

    Hallo welche Strichnadelgröße kann ich denn verwenden und kann ich den Schal auch 60 -80 cm breit stricken? Welche Wolle ist denn schön weich und kann grob gestrickt werden? Yakwolle?
    Danke PS bin Anfängerin LG Kiki

    Antworten

  • Lara Rosen

    |

    Hallo Kiki,

    Du kannst den Schal so breit stricken wie Du möchtest!
    Du musst nur beachten, dass die Maschenanzahl bei diesem Lochmuster durch 7 teilbar sein muss + 1 Masche extra (ohne die zusätzlichen Randmaschen).

    Auch Yakwolle eignet sich für dieses Muster, sie darf bloss nicht zu dick sein. Verwende also eine Wolle, die normalerweise mit Nadeln Nr. 2 oder 3 verstrickt wird und verstricke sie mit Nadelstärke 4 oder 5.

    Mache unbedingt eine Strickprobe, indem Du 31 Maschen (4 x 7 Maschen plus 1 plus 2 Randmaschen) anschlägst und ein paar Reihen hochstrickst. Dann kettest Du locker ab und kannst dann abschätzen, wie viele Maschen Du für Deine gewünschte Schalbreite anschlagen musst :-)
    LG Lara

    Antworten

Kommentieren

Stricken mit Anleitung

Stricken für Anfänger und Fortgeschrittene - es gibt immer etwas zu lernen! Stricken und Häkeln sind so einfach wenn man die Techniken beherrscht und ein wirklich netter Zeitvertreib. Immer dann, wenn das Leben Pause macht...

Most Recent Flickr

Strickanleitungen

Unternehmen